! Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Website ist sonst nur eingeschränkt möglich! !

Veranstaltung


Trioabend


Termin:
Sonnabend, 21.03.2020, 17.00 Uhr

Ort:
Fraureuth, Alte Turnhalle
Rudolf-Breitscheid-Str. 23, 08427 FRAUREUTH


Informationen zum Konzert:

TRIO FRAUENRAUSCH
Sarah Stamboltsyan (Klavier)
Ani Taniguchi (Gesang)
Nathalie Senf (Gesang)

“Warum immer nur die Liebe!”
Romantische Lieder und Duette von:
Clara und Robert Schumann, Fanny Hensel, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms
sowie Arien und traumhafte Duette von:
Jaques Offenbach bis Johann Strauß


Das TRIO FRAUENRAUSCH bietet klassische Unterhaltung auf höchstem Niveau. Die drei Künstlerinnen bezaubern durch facettenreiche Interpretationen, klanglichen Farbenreichtum und präzise Homogenität. Als Solistinnen sind sie in der internationalen Konzert- und Opernwelt zu Hause und erfüllen sich in diesem Trio den lang ersehnten Wunsch, in einem intimeren Rahmen zu musizieren. Mit ihrem weiblichen Charme verführen sie ihr Publikum. Mit gefühlvollen wie auch humorvollen Melodien berühren sie Ihr Herz.
Sarah Stamboltsyan studierte Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung an der Musikhochschule „Komitas“ in Yerevan/Armenien und an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (Konzertexamen und Diplom mit Auszeichnung). Darüber hinaus absolvierte sie eine Ausbildung im Fach Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden. Die freischaffende Künstlerin ist als Solistin und Kammermusikerin auf den verschiedenen Tasteninstrumenten (Klavier, Cembalo, Orgel) im In- und Ausland gleichermaßen gefragt. Als Mitglied des Neuberin Klaviertrios und des Calliope Duos ist sie gern ein gesehener Gast solch renommierter Festivals wie Deutschfranzösisches Musikfestival „Rheinischer Frühling“, Internationales Kammermusikfestival – Böblingen, „Havelländische Musikfestspiele“, u.a. hat Sarah Stamboltsyan 2010 die Calliope Kammermusikreihe ins Leben gerufen, deren Ziel die Förderung talentierter junger Musiker und der zeitgenössischen Musik ist.
Ani Taniguchi ist in Berlin aufgewachsen und absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Musikhochschule in Dresden. Die Preisträgerin der Jeunesses Musicales und Finalistin der Kammeroper Schloss Rheinsberg nahm noch während ihres Studiums ein Festengagement als Solistin am Theater Görlitz an. Hier gewann sie bereits in ihrer ersten Spielzeit 2003/04 den jährlich vergebenen Publikumspreis des Theaters. 2008 wechselte Ani Taniguchi an das Theater Osnabrück, wo sie ihr Repertoire erweiterte und in Rollen wie Violett a Valéry (Verdi – La Traviata), Rosina (Rossini – Il barbiere di Siviglia) und Olympia (Offenbach – Hoffmanns Erzählungen) zu erleben war. Seit 2013 ist die Koloratursopranistin freischaffend tätig und konnte nationale sowie internationale Erfolge unter anderem in Japan, Bern, Berlin und Chemnitz auf der Opernbühne und in Konzerten feiern.
Ani Taniguchi stammt aus dem Ruhrgebiet und studierte Operngesang und Gesangpädagogik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und zweimal Preisträgerin bei der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Am Oldenburgischen Staatstheater und am Theater Plauen-Zwickau war die Mezzosopranistin fest engagiert. Sie interpretierte erfolgreich Rollen wie Carmen (Bizet – Carmen), Charlotte (Massenet – Werther), Dorabella (Mozart – Così fan tutte) und erweiterte im zweiten Engagement ihr Repertoire hin zum dramatischen Fach (u.a. Venus und Ulrica). Gastengagements führten sie unter anderem nach Heilbronn, Chemnitz und Freiberg. Seit 2014 ist sie freischaffend tätig und ihrem zweiten Stammhaus weiterhin verbunden.

www.triofrauenrausch


« zurück

Nächstes Konzert

Sonnabend, 21. März 2020

TRIO FRAUENRAUSCH
Sarah Stamboltsyan (Klavier)
Ani Taniguchi (Gesang)
Nathalie Senf (Gesang)

mehr Informationen »

Impressionen

19.03.2011 / Klavierabend
mit Mikhail Mordvinov

19.03.2011 / Klavierabend
mit Mikhail Mordvinov

18.11.2017 / Klavierabend
mit Mikhail Mordvinov

18.06.2011 / “Mi tango querido – azul”
mit Bettina Born (Akkordeon)
und Wolfram Born (Klavier)

24.09.2011 / Klavierabend
mit Vadim Chaimovich

24.09.2011 / Klavierabend
mit Vadim Chaimovich

20.08.2016 / Klavierabend
mit Olga Monakh

24.09.2016 / Klavierabend
mit Shin-Heae Kang

28.04.2018 / Trioabend
mit dem TRICOLOR ENSEMBLE

22.09.2018 / Klavierabend
mit Anna Geniushene

01.12.2018 / Klavierduoabend
mit Yseult Jost & Domingos Costa